npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

23.04.2020

Lesezeit: etwa 1 Minute

Anti-nationale Sozialisten betreiben Arbeiterverrat!

Kommentar zu Linken-Antrag
von Sascha A. Roßmüller

Wer glaubt, dass die Linke die Arbeiterklasse vertritt, der irrt gewaltig! Sie spricht nur mehr der Überfremdung das Wort, was sich an einem aktuellen Antrag (Drs. 19/18685) für die heutige Bundestagssitzung am 23. April ablesen lässt. In diesem fordern die Unterzeichner der Linkspartei - neben Dietmar Bartsch noch Amira Mohamed Ali - der Innenminister möge sein Einvernehmen für Abschiebestopp- und Bleiberechtsregelungen erklären, sowie anstatt Duldungen doch Aufenthaltserlaubnisse erteilt und noch in Abschiebungshaft inhaftierte Personen sofort entlassen werden sollten. Überstellungen in andere EU-Mitgliedstaaten im Rahmen des Dublin-Systems sollten dem Linken-Antrag zufolge sogar auf unabsehbare (!) Zeit ausgesetzt werden. Geflüchtete sollen in dezentralen Einrichtungen, besser noch in privaten Wohnungen untergebracht werden, und währenddessen den Deutschen die Urlaubsreise ins Ausland untersagt wird, fordert die Linke, die „Nicht-Touristen“ mit Flüchtlingsetikett in Hotelzimmern, Ferienwohnungen und Pensionen unterzubringen.

Geflüchtete sollten nicht nur mehrsprachige und ihrer besonderen Lage angepasste Informationen erhalten, überdies solle sich die Regierung auf EU-Ebene einsetzen, dass Malta und Italien ihre Häfen wieder öffnen und schiffbrüchige Schutzsuchende – gemeint sind wohl Wirtschaftsasylinvasoren - anlanden lassen. Um die überproportional belasteten Erstaufnahmestaaten zu unterstützen, müsste sich den linken Bevölkerungsaustauschfanatikern zufolge Deutschland aktiv und großzügig an der Aufnahme und Versorgung der aus Seenot geretteten Flüchtlinge beteiligen.

Das sind die Sorgen der Linkspartei, während massenweise fleißige deutsche Arbeiter unter Kurzarbeit leiden. Bei solch anti-nationalen Sozialisten drängt sich leicht das bismarck`sche Schimpfwort von den „vaterlandslosen Gesellen“ auf. - Wirklich sozial geht eben doch nur national!

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.238.190.82
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: