npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

01.03.2019

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD geht gegen das skandalöse Asyl-Wohnprojekt in Ingolstadt vor!

Die volksfeindliche Immobilien-Geschäftemacherei, die im Zusammenhang mit der unsäglichen Flüchtlingspolitik betrieben wird, nimmt immer dreistere Züge an. Das jüngste Beispiel an der Unverantwortlichkeit der hiesigen Wohnungspolitik, ist derzeit ganz deutlich in Ingolstadt zu erkennen. Während sich die steigenden Mietpreise kaum noch ein Normalverdiener leisten kann, sind vor geraumer Zeit in Ingolstadt 6 hochwertige Wohnhäuser mit insgesamt 72 modernen Neubauwohnungen der Asylindustrie zum Opfer gefallen. Doch es kommt noch dicker: Nachdem die sogenannten Flüchtlinge die 6 Wohnanlagen an der Gustav-Adolf-Straße innerhalb von 2 Jahren durch Vandalismus und aus hygienischen Gründen zum Sanierungsfall gewohnt hatten, sieht es ganz so aus, als würde man diese Immobilien nach dem finanziellen Sanierungsaufwand weiterhin den Asylbewerbern anvertrauen. So ein Umgehen mit Steuergeldern und neuwertigen Behausungen in attraktiver Wohnlage, über die so manch deutsche Familie wunschlos glücklich wäre, dürfte ein Schlag ins Gesicht für jeden normalverdienenden Arbeiter sein.

Die ortsansässige NPD wandte sich sofort an den NPD Landesverband Bayern und versendete umgehend einen Fragebogen an den Landtagsabgeordneten Alfred Grob aus Ingolstadt, die städtische Wohnungsbaugenossenschaft und an den Ingolstädter Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel. Letzterer signalisierte bereits eine baldige Antwort unserer gestellten Fragen.

Auch demonstrativ haben wir direkt vor Ort ganz klar Position bezogen: 

Ebenfalls besichtigte der NPD Landesvorsitzende Sascha Roßmüller das Wohnbauprojekt an der Gustav-Adolf-Straße, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Augenscheinlich sind es zumindest keine Europäer, die von diesen Objekten bewohnt werden. Wir werden für Sie in der Sache am Ball bleiben und empfehlen Ihnen das nachfolgende Video, welches wir für Sie erstellt hatten. 




Das wahnsinnge Asylbewerber-Wohnprojekt in Ingolstadt

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
35.175.191.150
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: