npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

04.09.2017

Lesezeit: etwa 1 Minute

CSU-Bürgermeister beim Plakatdiebstahl erwischt

NPD erstattet Anzeige – Werner Stöcker als Bürgermeister nicht mehr tragbar

Uehlfeld – Am Sonntag, dem 03. September, wurde am frühen Morgen der Bürgermeister der mittelfränkischen Gemeinde Uehlfeld, Werner Stöcker, dabei ertappt, wie er NPD-Plakate entfernte. In den Tagen zuvor verschwand an gleicher Stelle bereits dreimal das bekannte „Martin-Luther“-Motiv-Plakat vor der protestantischen Kirche, welches ordnungsgemäß an einer Straßenlaterne befestigt war.

Die Überraschung war groß, als ein aufmerksamer Bürger den Bürgermeister von CSU/Freie Wähler, Uehlfeld, höchstselbst als Plakatdieb beobachtete und den Vorgang sogar filmte. Ein politischer Skandal, denn Stöcker weiß als erfahrener Kommunalpolitiker, dass ein Verstoß gegen die Wahlgrundsätze ein Angriff auf unsere politische Ordnung ist. Dem Stadtoberhaupt muss deshalb kriminelle Energie unterstellt werden. Selbstverständlich haben die bayerischen Nationaldemokraten umgehend Strafanzeige gegen Stöcker erstattet.

Dass die Schmach, ein Demokratiefeind zu sein, noch lange an Stöcker haften bleibt, ist den sozialen Medien zu verdanken. Der Videoclip, der den Delinquenten bei seiner Straftat überführt, wurde zum viralen Hit. Innerhalb weniger Stunden nach Veröffentlichung hatten bereits über 80.000 Personen den Film auf Facebook und Youtube gesehen. Nach allen rechtsstaatlichen und moralischen Grundsätzen bleibt Werner Stöcker nun eigentlich nur noch ein umgehender Rücktritt von seiner Position als Bürgermeister.

Der stellvertretende NPD-Landesvorsitzende Axel Michaelis forderte Stöcker daher in einer ersten Stellungnahme auch ausdrücklich dazu auf, die richtigen Konsequenzen zu ziehen: „Ein Bürgermeister, der das Eigentum anderer mutwillig zerstört und so deutlich wie Stöcker seine Verachtung für demokratische Wahlen zeigt, ist untragbar. Sein Treiben unterscheidet sich in keiner Weise von dem der linkskriminellen Antifa. Damit hat das Uehlfelder Stadtoberhaupt sowohl seinem Ort als auch der evangelischen Kirche einen Bärendienst erwiesen. Einmal mehr macht dieser Fall deutlich, in welchen Parteien die kriminellen Subjekte sitzen. Selbstverständlich haben wir gegen Stöcker umgehend Strafanzeige erstattet.“

04. September 2017

Sascha Roßmüller
Landespressesprecher

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.234.45.10
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln
 
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Die DEUTSCHE STIMME kann hier abonniert werden: http://deutsche-stimme.de/abonnieren/

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px