npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

22.11.2016

Lesezeit: etwa 1 Minute

Strukturreform wäre sinnvoller als ein neuer Regierungspräsident!

Rainer Haselbeck folgte dem aus dem Amt scheidenden Heinz Grunwald im Amt des Regierungspräsidenten von Niederbayern nach. Anlaß für die bayerischen Nationaldemokraten eine institutionelle Strukturkritik hinsichtlich der politischen Organisationsform der bayerischen Besonderheit der dritten kommunalen Ebene zu formulieren. Zwar darf in einem Flächenbundesland eine Mittelbehörde durchaus seine Sinnhaftigkeit beanspruchen, um Aufgabenbereiche abzudecken, die in anderen Bundesländern zum Teil Landeswohlfahrtsverbände übernehmen und/oder über Geschäftsbesorgungsverträge sichergestellt werden. Jedoch vertritt die NPD-Bayern die Auffassung mit Blick auf Verwaltungseffizienz und Verwaltungseinheitlichkeit die Parallelexistenz der kommunalen Selbstverwaltungskörperschaft Bezirk und der staatlichen Mittelbehörde Regierungsbezirk mit vom Ministerrat bestimmtem weisungsgebundenen Regierungspräsidenten zu beenden.

Der stellvertretende Landesvorsitzende der bayerischen Nationaldemokraten, Sascha Roßmüller, äußerte hierzu: „Es wäre kostengünstiger, die Aufgaben einzig auf den Bezirkstagspräsidenten als dann Chef der staatlichen wie auch der kommunalen Behörde zu übertragen. Darüber hinaus könnte man diesen im Gegensatz zum gegenwärtigen Verfahren zudem demokratischer direkt vom Volk wählen lassen, vergleichbar den Landräten. Diese direkte basisdemokratische Legitimation würde auch eine Ausweitung der Kompetenzbereiche einer neu gestalteten Bezirksebene rechtfertigen. Insbesondere aufgrund der Funktion als überörtlicher Sozialhilfeträger könnte man über Aufgabenübertragungen im wirtschaftspolitischen Bereich und mehr Möglichkeiten im Regionalmanagement nachdenken.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.234.65.78
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln
 
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Die DEUTSCHE STIMME kann hier abonniert werden: http://deutsche-stimme.de/abonnieren/

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px