npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

30.11.2014

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD-Kreisverband aktiv gegen Asylflut

Die kurz aufeinanderfolgenden Meldungen über geplante Asyl-Massenunterkünfte in Senden und Weißenhorn machten es offensichtlich: Trotz aller Probleme, die die Flüchtlingsströme in ganz Deutschland mit sich bringen, sind die Kommunalvertreter in Senden und Weißenhorn nicht willens, ihre Bürgerinnen und Bürger vor ähnlichen Auswüchsen zu verschonen. Stattdessen sollen in beiden Städten Asylheime mit jeweils rund 100 Bewohnern entstehen.
 
Für den Kreisvorstand der NPD Neu-Ulm/ Günzburg war dies Anlaß, deutlich Stellung zu beziehen und den Bürgern die Kehrseite der Asyl-Medaille zu verdeutlichen, die in den Medien meist verschwiegen oder verharmlost wird. So entstand innerhalb von zwei Wochen eine Sonderausgabe der Regionalzeitung „Iller-Günz-Blättle“, welche ausschließlich die Asylproblematik behandelt. Anhand von regionalen und deutschlandweiten Fällen wird belegt, daß Flüchtlinge vielerorts eine massive Kriminalitätsbelastung zu verantworten haben. Außerdem wird die kurzsichtige und aus gesamtheitlicher Sicht völlig widersprüchliche Pseudomoral der Asyl-Lobbyisten als solche entlarvt.
 
Einige Mitglieder und Unterstützer des NPD-Kreisverbands Neu-Ulm/ Günzburg verteilten gestern über 3000 der druckfrischen Zeitungen in Senden. Es bleibt zu hoffen, daß diese Aktion einigen Bürgern die Augen öffnet und ihnen aufzeigt, daß die Asylproblematik weitaus umfangreicher und komplexer ist als uns tagtäglich suggeriert wird und daß wir auf lange Sicht niemandem einen Gefallen tun, wenn wir die ganze Debatte nur auf die Frage der Nächstenliebe reduzieren.
 
NPD-Kreisvorstand, 30. November 2014

» Zur Hauptseite wechseln
 
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Die DEUTSCHE STIMME kann hier abonniert werden: http://deutsche-stimme.de/abonnieren/

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px