npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

12.11.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

PRESSEMITTEILUNG: Was zu erwarten war: Für Kinder ist kein Geld da

+ + + PRESSEMITTEILUNG + + +

 

 

Was zu erwarten war: Für Kinder ist kein Geld da

So schnell bricht die CSU ihre Wahlversprechen / Nur die NPD bekennt sich zur Familie

Das konnte nicht überraschen: die Wahl ist vorbei, und die CSU denkt gar nicht daran, ihre Wahlversprechen einzuhalten. Und was niemanden verwundern kann: das erste Opfer der CSU sind wieder einmal die Familien. Die im Wahlkampf – zugegebenermaßen unter Finanzierungsvorbehalt – in Aussicht gestellte Erhöhung des Kindergeldes und des Kinderfreibetrages wurde von CSU-Ministerpräsident Seehofer jetzt wieder gestrichen.

Man erinnert sich: im Wahlkampf jonglierte Seehofer – bei vielen inzwischen besser als Horst „Drehhofer“ bekannt – noch mit üppig sprudelnden Steuereinnahmen und Milliardengeschenken. Allein der Landeshauptstadt München wurde vollmundig ein neuer Konzertsaal versprochen, den an der Isar niemand braucht.

Nach der Wahl zerschmelzen diese Zuckerln nun wie Butter auf der warmen Fensterbank. Und plötzlich will auch Seehofer, dem „Spiegel“ zufolge, nicht mehr sehen, „woher die Milliardenbeträge kommen sollen, die die Erhöhung des Kindergeldes und des Kinderfreibetrages kosten würden“.

Der Souverän lernt daraus: Wahlversprechen der CSU sind rein gar nichts wert. Und für Kinder haben der bayerische Ministerpräsident und die CSU, deren „C“ im Namen einmal für „christlich“ stand, kein Geld.

Es bleibt dabei:auch in Bayern ist die einzige kinder- und familienfreundliche Partei die NPD. Denn nur die Nationaldemokraten fordern in ihren Programmen schon seit langem ein Kindergeld von 500 Euro pro Kind neben anderen gewichtigen familienpolitischen Leistungen wie einem Müttergehalt, einem zinslosen Ehestandsdarlehen und anderem mehr. Und zwar ohne jeden Finanzierungsvorbehalt - weil das familienpolitische Ziel der Förderung und Stärkung der Familien als der Keimzelle unseres Staates seit jeher ein zentrales politisches Anliegen der NPD ist. Anders als für die CSU steht die Familie für die NPD nicht zur Diskussion.

München, 12.11.2013

NPD-Landesverband Bayern

Tel.: 01805/99916680

Fax: 01805/99916629

www.npd-bayern.de

ePost: info

 

- Verantwortlich: Karl Richter, Landespressesprecher -

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.83.81.52
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln
 
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Die DEUTSCHE STIMME kann hier abonniert werden: http://deutsche-stimme.de/abonnieren/

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px