npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

22.12.2011

Lesezeit: etwa 2 Minuten

„Wir werden Ihnen die Demokratie vorleben!“

Aus gegebenem Anlaß: Ein Offener Brief an den Deggendorfer Landrat

Auch im niederbayerischen Deggendorf grassiert die Hysterie. Vor der Grabkirche organisierten die handelsüblichen Gutmenschen am Samstag eine Mahnwache unter dem originellen Motto: „Gesicht zeigen gegen Rassismus und Gewalt“. Pfarrer Gottfried Rösch zitierte dabei unter anderem aus der UN-Menschenrechtscharta.

Zivilcourage zeigte aber vor allem der niederbayerische NPD-Bezirksvorsitzende Alfred Steinleitner – so erfolgreich, daß er von den Deggendorfer „Demokraten“ einen Platzverweis erhielt. Das wiederum hält Steinleitner nicht für sonderlich demokratisch. Er richtete deshalb einen Offenen Brief an Landrat Christian Bernreiter, der sich ebenfalls an der Kundgebung beteiligt hatte. Einige der Kernaussagen daraus:

„Geehrter Herr Bernreiter, mich würde interessieren, wie viele der am Samstag anwesenden ‚Gesicht-Zeigenden‘ jemals das Parteiprogramm der NPD in der Hand hatten, geschweige denn, gelesen haben. Daher wage ich zu behaupten, daß dieses Versäumnis für die falsche Beurteilung der NPD verantwortlich ist. (...)

Ist Ihnen am vergangenen Samstag aufgefallen, daß ich des Platzes verwiesen wurde, als ich mit einem Plakat an die 7 500 seit 1990 von Ausländern ermordeten Deutschen erinnern und gedenken wollte? (...) Herr Bernreiter, versuchen Sie doch einmal, sich politisch ‚unkorrekt‘ zu äußern. Nein, Sie werden dies nie tun, denn Sie wissen genau, daß Ihre politische Laufbahn sofort beendet wäre und die gesamte politische Meute der im Bundestag vertretenen Parteien in vorauseilendem Gehorsam über Sie herfallen würde. Und das in einer Geschwindigkeit, welche die Regierungen in Rußland, China und Nordkorea in den Schatten stellen würde. Ist das die Demokratie, die der ‚Bunte Landkreis‘ vertritt? (...)

Auf jeden Fall kann ich Sie bezüglich der ‚gelebten Demokratie‘, welche Sie in Ihrer Rede gefordert haben, beruhigen. Ich verspreche Ihnen hiermit, in Deggendorf die Demokratie so sehr vorzuleben, daß so mancher ‚Bunter‘ kreidebleich werden wird. Die NPD in Deggendorf wird nämlich nicht mehr tatenlos zusehen, wie die Zerstörer der Nationalstaaten in ihrem Sinne die Gehirnwäsche weiter vorantreiben. Wir werden eine Kampagne der Aufklärung starten und der Bevölkerung vermitteln, wer in dieser BRD die wahren Faschisten sind. (...)

Verehrter Herr Bernreiter, ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein glückliches Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das kommende Jahr. Freundliche Grüße, Alfred Steinleitner, Bezirksvorsitzender NPD-Niederbayern“.

München, 21.12.2011


NPD LV Bayern
Postfach 2165
96012 Bamberg

Tel.: 01805/99916680
Fax: 01805/99916629
www.npd-bayern.de
ePost: info

- Verantwortlich: Karl Richter, Landespressesprecher, Stellv. Landesvorsitzender -
 


Quelle: http://www.npd-bayern.de/

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.83.81.52
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln
 
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Die DEUTSCHE STIMME kann hier abonniert werden: http://deutsche-stimme.de/abonnieren/

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px