npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

26.10.2010

Lesezeit: etwa 1 Minute

Liebe Landsleute,

mein Name ist Johannes Hühnlein und ich bin gebürtiger Kronacher (Jahrgang 1984). Nach Abschluß der Realschule absolvierte ich eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, die ich erfolgreich beendete. Anschließend war ich ein Jahr im erlernten Beruf tätig. Vorsitzender des NPD-Kreisverbandes Lichtenfels/Kronach bin ich seit Anfang 2010, zuvor war ich jedoch bereits zwei Jahre Stellvertretender Kreisvorsitzender.

Im Alter von 16 Jahren nahm ich erstmals an einer nationalen Demonstration teil. Seit dieser Zeit bin ich für die deutsche Sache aktiv. Den Weg zur NPD fand ich im Jahre 2005. Damals erkannte ich, daß sich tatsächlich nur durch die NPD etwas zum Besseren in Deutschland ändern kann. Daran wollte ich mitwirken!

In den letzten Jahren wurde von uns gerade im Landkreis Kronach eine politische Aufbauarbeit geleistet, ohne die entsprechende Wahlergebnisse der NPD überhaupt nicht möglich gewesen wären. Wir professionalisieren uns ständig weiter und sind insgesamt auf einem guten Weg, der uns langfristig in die kommunalen Parlamente unserer Heimat führen soll!

Als letzte verbliebene Oppositionspartei kämpft die NPD für einen politischen Neuanfang. Die Altparteien haben unser Land ruiniert und daher ausgedient. Dringend notwendig ist eine konsequente Politik von Deutschen für Deutsche, damit es hierzulande endlich wieder gerecht zugeht. Dafür aber steht einzig die NPD!

Sozial geht nur national! Machen Sie mit!

Herzlichst,IhrJohannes Hühnlein
» Zur Hauptseite wechseln
 
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px