npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

Aktuelles

Gehe zu Seite[1], 2, 3  Weiter

31.08.2013

Infostand-Offensive beginnt: erste Station Krumbach

Lesezeit: etwa 1 Minute

Infostand-Offensive beginnt: erste Station Krumbach Nachdem in den letzten Wochen des Wahlkampfes die Plakatierung im Vordergrund stand, hat der NPD-Kreis­verband am heutigen Samstag den ersten Infostand abgehalten. Weitere werden folgen: Der Kreis­vorstand hat beschlossen, im Wahlkampf mindestens sechs Infostände durchzuführen. Der Auftakt in Krumbach war ein voller Erfolg: die gut gelegene Position in der Schlach­thausstraße, das angenehmem Wetter und der rege Durch­gangs­verkehr sorgten für eine breite Wahrnehmung in der Bevölkerung. Was selbst für gute Infostände außergewöhnlich ist: Am Ende des Tages zählte die amtliche Statistik null Provokationen und null dumme Sprüche von Passanten! Stattdessen konnten viele Landtags- und Bundes­tags­wahlp­rogramme unters Volk gebracht werden. Mehrfach signalisierten Autofahrer im Vorbeifahren ihre Zustimmung. Auch mit den am Nachbar­stand werbenden Piraten gab es nicht die kleinste ...

...weiter

31.08.2013

kollektiv.26: Fremdschämen ist angesagt!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Bereits Mitte Juli begann eine linksex­treme Gruppe, die sich „kollektiv.26“ nennt, im Internet Stimmung gegen unseren Direkt­kandidaten zur Landtags- und Bundes­tagswahl zu machen. Hochtrabend wurde zur „Aktions­konferenz gegen die Kandidatur von Achim Kast“ geladen. Ihrer Facebook-Seite zufolge handelt es sich bei „kollektiv.26“ um „Menschen, die sich gegen Nazis und Rassisten richtet“ (Rechtsch­reib­fehler im Original). Was bei der „Konferenz“ herauskam, konnten die wenigen, die es nicht übersehen hatten, am gestrigen Freitag in Senden, Neu-Ulm und Günzburg beobachten: ein lächerliches Dutzend buntlac­kierter Linksal­ternativer versammelte sich jeweils in der Innenstadt, um mit zwei Transparenten und einem sehr schüchternen Megaphon-Einsatz auf sich aufmerksam zu machen. Selbst die Neu-Ulmer Zeitung mußte zugeben, daß sich die Aufmer­ksamkeit, die das „Demo-Dutzend“ auf sich zog, ...

...weiter

29.08.2013

PRESSEMIT­TEILUNG: „Macht endlich Politik für Deutsche!“

Lesezeit: etwa 1 Minute

+ + + PRESSEMIT­TEILUNG + + + „Macht endlich Politik für Deutsche!“ Regionaltour in Unter­franken: Die NPD in Miltenberg, Obernburg und Alzenau Am heutigen Donnerstag stand Unter­franken im Mittelpunkt einer weiteren NPD-Regional­fahrt. Hier wurden Miltenberg, Obernburg und Alzenau vom NPD-Wahlkampfteam angesteuert. Nur in Alzenau mußte zunächst juristisch nachgefaßt werden, nachdem sich das Ordnungsamt der Stadt anfangs weigerte, der NPD einen geeigneten Kundge­bungsort zuzuweisen. In Miltenberg bot sich Touristen und Passanten am Vormittag das seltene Schauspiel einer völlig ungestörten NPD-Redner­veran­staltung auf dem malerischen Engelplatz im Herzen der Altstadt. Gerade einmal zwei Polizeibeamte waren anwesend, während die NPD-Redner Sigrid Schüßler und Karl Richter Forderungen und Program­matik der einzigen echten Opposition­spartei darlegten. Das Fehlen jedweder Störer machte sich bezahlt, suchten danach doch mehrere Passanten das Gespräch mit dem NPD-Team und freuten sich über Infomaterial. An der nächsten Station, ...

...weiter

28.08.2013

PRESSEMIT­TEILUNG: „Kein Krieg im Kielwasser Amerikas!“

Lesezeit: etwa 1 Minute

+ + + PRESSEMIT­TEILUNG + + + „Kein Krieg im Kielwasser Amerikas!“ Zweite NPD-Oberbayer­ntour mit aktuellen Themen: Erding – Mühldorf – Landshut Mit einer Kundgebung vor der stimmungs­vollen Kulisse des Landshuter Rathauses ging am späten Nachmittag die zweite Oberbayer­ntour der NPD zu Ende. Weitere Stationen waren am Vormittag Erding, danach Mühldorf am Inn. Alle Veran­stal­tungen führten eine selbstbewußte NPD vor Augen, die sich den zentralen Fragen der bundes­deut­schen Politik stellt und sich als wählbare, bürgernahe politische Alternative präsentiert. Angesichts der anhaltenden amerikanischen Kriegs­vorbereitungen gegen Syrien konnte sich die NPD heute unter anderem als strikte Gegnerin der nächsten völkerrechts­widrigen US-Inter­vention darstellen und darauf hinweisen, daß die Bundes­republik im Jahre 2013 weit von echter staatlicher Souveränität entfernt sei. Hauptredner waren auch heute die bayerische NPD-Spitzen­kandidatin Sigrid Schüßler und Landeschef Karl Richter. Unterstützt wurde die Mannschaft des NPD-Wahlmobils darüberhinaus von ...

...weiter

26.08.2013

NPD ist täglich unterwegs - auch der Landkreis Günzburg ist dicht!

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD ist täglich unterwegs - auch der Landkreis Günzburg ist dicht!Auf die angekündigten Worte folgen Taten: Nachdem der Landkreis Neu-Ulm bereits Mitte der letzten Woche vollständig mit Plakaten versehen war, rücken die Wahlhelfer nun zunehmend in die Nachbar­landk­reise aus. Bereits am Donnerstag Abend wurden in Ulm zahlreiche Plakate aufgehängt. Am Wochenende war unser VW-Transporter hauptsächlich in Günzburg und im Ostallgäu unterwegs. Nachdem nun auch der Landkreis Günzburg bis in die letzten Winkel mit NPD-Plakaten verziert ist, konnte unsere Truppe die Kameraden aus dem Ostallgäu in Buchloe, Mindelheim und einigen umgebenen Ortschaften unterstützen. Weitere Einsätze in ganz Schwaben werden folgen! ...

...weiter

25.08.2013

PRESSEMIT­TEILUNG: „Wer nur Käse produziert, muß mit Käse werben!“

Lesezeit: etwa 1 Minute

+ + + PRESSEMIT­TEILUNG + + + „Wer nur Käse produziert, muß mit Käse werben!“ Ein beflügelnder Wahlkampf-Samstag der NPD im Coburger Land Ein ernüchternder Befund für die etablierten Parteien und ihre Medien: die NPD ist in der Öffent­lichkeit präsent wie lange nicht mehr. Die Coburger „Neue Presse“ ächzt in ihrer Samstags­ausgabe über eine regelrechte Flut gut sichtbarer NPD-Wahlplakate in der Region – und das trotz der bekanntermaßen nicht üppigen Finanz­situation der Partei: „Trotzdem scheint sie ihre Reihen mobilisieren zu können. Die Plakate hängen allesamt sehr hoch und stellen mancherorts die staatst­ragenden Parteien optisch sogar in den Schatten.“ Von der Mobilisierungsfähigkeit der NPD konnte sich am Samstag in Oberfranken auch die Öffent­lichkeit überzeugen. Mit zwei Infoständen – in Forchheim und Coburg – zeigte die NPD störungsfrei und am hellichten Tag Präsenz und konnte sich dabei über erfreuliche Resonanz freuen. In Coburg stellte sich ...

...weiter

24.08.2013

Viele gute Gründe, die NPD zu wählen (8)

Lesezeit: etwa 1 Minute

Viele gute Gründe, die NPD zu wählen (8)Anders als alle etablierten Parteien tritt die NPD ohne Wenn und Aber für die Wieder­herstellung der vollen Souveränität Deutsch­lands ein. Im Kontext der PRISM/Snowden-Abhöraffäre mußten auch Vertreter der etalbierten Parteien einräumen, daß Deutschland noch immer – trotz Wieder­vereinigung und Zwei-plus-Vier-Vertrag – ein besetztes Land mit eingeschränkter Souveränität ist. Nur die NPD fordert, diesen Zustand endlich zu beenden, mit der militärischen Präsenz auswärtiger Mächte auf deutschem Boden Schluß zu machen und auch auf völkerrecht­lichem Terrain endlich die volle staatliche Souveränität Deutsch­lands zu verwirk­lichen. Alle etablierten Parteien haben sich mit der De-Souveränisierung Deutsch­lands längst abgefunden und sie über Jahrzehnte hinweg selbst befördert. Mit diesen Parteien kann es kein selbst­bestimmtes, souveränes Deutschland geben. ...

...weiter

23.08.2013

PRESSEMIT­TEILUNG: „Frei statt bunt!“ geht in die nächste Runde!

Lesezeit: etwa 1 Minute

+ + + PRESSEMIT­TEILUNG + + + „Frei statt bunt!“ geht in die nächste Runde! Die Bayern-NPD präsentiert sich in Coburg, Oberbayern und Unter­franken Und das sind die nächsten Wahlkampf-Schwer­punkte der Bayern-NPD: Am Samstag, 24.08., zeigt die NPD zusammen mit dem Ring Nationaler Frauen (RNF) in der Coburger Innenstadt am Infostand Präsenz. Mit dabei ist die bayerische NPD-Spitzen­kandidatin Sigrid Schüßler, die man in diesen Wochen überall im Freistaat nicht nur vom Plakat lächeln sieht, sondern auch beim Bürgerkontakt antreffen kann, nach dem Motto: die NPD ist kein Phantom, sondern Realität – und wählen kann man sie natürlich auch. Am Samstag­abend findet dann unter dem Wahlkampf­motto „Frei statt bunt!“ ebenfalls in Coburg eine Saalveran­staltung statt, in deren Rahmen sich auch die örtlichen Landtags- und Bundes­tags­kandidaten vorstellen werden. Als Redner sind Sven Diem (JN), Sigrid Schüßler und der bayerische NPD-Landes­vorsitzende und Münchner Stadtrat ...

...weiter

22.08.2013

Frei statt bunt!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die NPD kommt nach Coburg – JETZT informieren! Auch im schönen Oberfranken liegt vieles im argen: ständig kommen neue Asylanten und sorgen für Unruhe. Und die Coburger Stadt­verwaltung hat keine anderen Sorgen, als eine legitime demokratische Opposition wie die NPD mit immer neuen Mätzchen zu schikanieren. Jetzt ist Schluß damit – die NPD kommt und zeigt Gesicht. In Coburg am kommenden Samstag, 24. August 2013. Zusammen mit dem Ring Nationaler Frauen (RNF), der Frauenor­ganisation der NPD, präsentiert sich die NPD mitten in Coburg tagsüber mit einem Infostand und steht Bürgerinnen und Bürgern gerne Rede und Antwort. Und abends gibt es noch eine Saalveran­staltung im Rahmen des bayerischen NPD-Wahlkampfes unter dem Motto Frei statt bunt! Als hochkarätige Redner werden erwartet: die bayerische NPD-Spitzen­kandidatin Sigrid Schüßler, der bayerische NPD-Landes­vorsitzende, Münchner Stadtrat und Stell­vertretende Parteivor­sitzende

...weiter

21.08.2013

Letzte weiße Flecken im Landkreis sind jetzt rot

Lesezeit: etwa 1 Minute

Letzte weiße Flecken im Landkreis sind jetzt rotDer Wahlkampf kennt keine Pausen. Täglich sind die Plakatier­trupps der NPD Neu-Ulm/ Günzburg im Einsatz. Gestern Abend wurde mit der Kreisstadt Neu-Ulm die letzte Gemeinde im Landkreis Neu-Ulm mit Plakaten verziert. Von Elchingen bis Kellmünz prangern nun die Wahlbot­schaften der einzig echten Opposition in Deutschland an den Laternen und den Anschlag­tafeln. Auch im südlichen Landkreis Günzburg um Thannhausen, Krumbach und Ziemet­shausen hängen bereits flächendeckend NPD-Plakate. Weitere Aktivisten plakatierten Teile von Ulm und die Gemeinden entlang der B10 im Alb-Donau-Kreis sowie diverse Orte entlang der Iller auf baden-württem­bergischer Seite. Verschnauft wird erst wieder in fünf Wochen! ...

...weiter

21.08.2013

Viele gute Gründe, die NPD zu wählen (7)

Lesezeit: etwa 1 Minute

Anders als die etablierten Parteien hält die NPD die Globalisierung, also die Herstellung weltweiter Wirtschafts­kreisläufe, weder für ein Naturgsetz noch für wünschenswert. Vielmehr hält die NPD am Leitbild des selbst­bestimmten National­staates mit souveräner Volks­wirt­schaft fest und hält das Funktionieren regionaler und nationaler Wirtschafts­kreisläufe für vorrangig vor der europa- und weltweiten Verflechtung der Wirtschaft. Insbe­sondere bekennt sich nur die NPD zur Politik der „raumorien­tierten“ Volks­wirt­schaft: die heimischen Lebensräume und ihre Menschen sind vorrangig vom Staat zu fördern, und Entwick­lungen, die auf eine Entvölkerung und De-Indust­rialisierung wirtschaftlich schwächerer Regionen hinaus­laufen, muß die Politik entge­gensteuern – zum Beispiel durch Ansied­lungsprämien, durch den verstärkten Ausbau der regionalen Infrast­ruktur, durch die Gewährleistung einer ausreic­henden Versorgung mit Ärzten, Schulen, Kindergärten und Arbeitsplätzen. Auch hier gilt: die Politik der raumorien­tierten Volks­wirt­schaft ist möglich. Und sie ist eine ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3  Weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px