npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

Aktuelles

19.05.2011

Bayerntag 2011 in Oberfranken

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der NPD-Bayerntag findet in diesem Jahr am Samstag, dem 18. Juni in Oberfranken statt. Weil in diesem Jahr der traditionelle zweite Samstag als Termin auf Pfingsten fällt, wurde der Bayerntag auf das Sonnwend­wochenende gelegt. Daher wird der Bayerntag mit einer Sonnwend­feier verbunden. Als Hauptredner hat der Parteivor­sitzende Udo Voigt (Berlin) zugesagt. Weitern sprechen der Landes­vorsitzende Ralf Ollert (Nürnberg) und der stell­vertretende Landes­vorsitzende Sascha Roßmüller (Straubing). Dem Anlaß gemäß werden Lieder­macher für die musikalische Unter­haltung sorgen. Der Festplatz ist besonders für Kinder geeignet, die auch entsprechend betreut werden. Natürlich wird auch niemand verdursten und verhungern. Auf dem Festplatz kann auch übernachtet werden. Der genaue Ort wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bayerntag 2011 Online: bayerntag.npd-bayern.de Bayerntag bei Facebook­Quelle: http://www.npd-bayern.de/ ...

...weiter

15.05.2011

Hermann Hesse (1877-1962)

Lesezeit: etwa 1 Minute

"Fühle mit allem Leid der Welt, aber richte Deine Kräfte nicht dorthin, wo Du machtlos bist, sondern zum Nächsten, dem Du helfen, den Du lieben und erfreuen kannst." Hermann Hesse (1877-1962) Quelle: http://www.npd-bayern.de/ ...

...weiter

10.05.2011

Vor 70 Jahren: England hinter­treibt die letzte Chance zum Frieden

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Am kommenden Dienstag ist es 70 Jahre her: Am 10. Mai 1941 flog Rudolf Hess, „Stell­vertreter des Führers“, mit einer Messer­schmitt Bf110 von Haunstetten bei Augsburg nach Schottland um mit der englischen Führung über eine Beendigung des Krieges zu verhandeln. Die Sondierungen begann mit jenem Brief vom 23. September 1940, mit dem Heß über Albrecht Haushofer Kontakt zum ersten schot­tischen Peer und Lord Steward des Königs und Gegner der Krieg­spolitik Winston Churchills, Lord Douglas Hamilton, aufzunehmen versuchte, um die Möglichkeiten eines Verständigungs­friedens zu besprechen. Nach neueren Forschungs­ergebnissen des britischen Historikers Martin Allen wurden die Briefe vom englischen Geheim­dienst abgefangen und „beantwortet“ um die deutsche Führung in eine Falle zu locken. Kurz vor den Abflug von Hess kamen die Drahtzieher des Täuschungsmanövers Dalton, Eden, Sir Robert Vansittart und Robert Bruce Lockhart zu einem streng geheimen Treffen in Woburn Abbey zusammen um zu beraten, wie mit der deutschen Frieden­sofferte umzugehen sei ohne die Öffent­lichkeit und die britische Friedens­bewegung zu ...

...weiter

10.05.2011

8. Mai: Nur Vollpfosten feiern

Lesezeit: etwa 1 Minute

Und das war die „Befreiung“, die die Münchner „Zivil­gesell­schaft“ nach dem Willen mindestens dreier Bezirk­sausschüsse und einer nicht näher bestimmten Zahl von Stadträten der etablierten Fraktionen heute als freudiges Ereignis feiern soll: Hunder­ttausende deutscher Kriegs­gefangener ließen die Alliierten auf den Rhein­wiesen­lagern vorsätzlich verhungern. 15 Millionen Deutsche aus dem Osten wurden von ihrer Heimat „befreit“ – nach dem 8. Mai 1945, drei Millionen auch von ihrem Leben, oft auf bestialische Weise. Auf dem Prager Wenzelsplatz brannten deutsche Kriegs­gefangene als lebende Fackeln, und in den jugos­lawischen Karsthöhlen wurden ungezählte Deutsche ermordet, häufig lebendig begraben: nach dem 8. Mai 1945. Zahllose Frauen wurden von den „Befreiern“ im Osten verge­waltigt, wie Deutschland als Ganzes, das von einem Viertel seines Staats­gebietes, von seiner staatlichen und geistigen Souveränität „befreit“ wurde, bis heute. Wir erhielten dafür: die „Freiheit“ zur Selbstaufgabe, zum millionen­fachen Mord an Ungeborenen, zur täglichen ...

...weiter

05.05.2011

Bundes­verfassungs­gericht stärkt Rechte der Täter

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Das neueste Urteil des Bundes­verfassungs­gerichts muß wieder einmal für Befremden sorgen. Die bisherigen Gesetze im Zusam­menhang mit der Sicherungs­verwahrung weiterhin gefährlicher Straftäter seien allesamt grund­gesetz­widrig. Das Bundes­verfassungs­gericht hat dem Gesetzgeber nun aufgegeben, binnen zwei Jahren eine neue Regelung zu erarbeiten, da die Sicherungs­verwahrung von gefährlichen Tätern nach Verbüßen der Haft mit dem Recht auf Freiheit nicht zu vereinbaren sei. Nur bei weiterhin hochgefährlichen Tätern mit psychischer Störung sei eine verlängerte Verwahrung angemessen. Aber auch in diesen Fällen wird Therapie und Resozialisierung angeordnet, ungeachtet der Tatsache, daß die meisten psychisch gestörten Täter nicht therapierbar sind. Auch vonseiten der Polizei wird das Urteil kritisiert, da entlassene und weiterhin gefährliche Kriminelle auch fortlaufend bewacht werden müssten. Diese Bewachung rund um die Uhr würde nach Aussage des Chefs der Gewer­kschaft der Polizei, Bernhard Witthaut, 24 bis 26 Polizeibeamte beansp­ruchen, was monatliche Kosten in Höhe von ...

...weiter
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Die DEUTSCHE STIMME kann hier abonniert werden: http://deutsche-stimme.de/abonnieren/

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px