npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

Aktuelles

Gehe zu Seite[1], 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

23.12.2015

Unterstützungs­unter­schriften zur Landtagswahl in BaWü 2016

Lesezeit: etwa 1 Minute

Jetzt den Wahlantritt der NPD in Ulm/ Alb-Donau unterstützen! Im März 2016 wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. In den Wahlkreisen 64 Ulm und 65 Ehingen brauchen wir jeweils mindestens 150 Unterstützungs­unter­schriften für unseren Wahlantritt! Unter­schreiben kann jeder, der wahlbe­rechtigt ist und seinen Wohnsitz im entsprec­henden Wahlkreis hat. In der rechten Spalte stehen die Unter­schrif­tenformulare für die Wahlkreise 64 Ulm (links) und 65 Ehingen (rechts) als PDF zum ownload zur Verfügung. Zum Wahlkreis 64 Ulm gehören neben der Stadt Ulm auch die Gemeinden Balzheim, Blaustein, Dietenheim, Erbach, Hüttisheim, Iller­kirchberg, Illerrieden, Schnürpflingen und Staig. Zum Wahlkreis 65 Ehingen gehören die Gemeinden Allmen­dingen, Altheim, Altheim/ Alb, Amstetten, Asselfingen, Ballendorf, Beimer­stetten, Berghülen, Bernstadt, Blaubeuren, Börslingen, Breitingen, Dornstadt, Ehingen, Emeringen, Emerkingen, Griesingen, Grundsheim, ...

...weiter

09.12.2015

Krumbach: Indoor-Spielplatz wird zum Asylheim

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Asylanten statt Familien – bittere Realität in Krumbach Lachende Kinder, entspannte Eltern, freund­liches Personal und gute Gastronomie zu fairen Preisen: Das bietet seit mehr als zwei Jahren das „Krumbolino“-Spieleland in Krumbach. Es ist zum festen Treffpunkt in der Region geworden für Eltern und Großeltern, die an Regen- und Wintertagen ihren Kindern und Enkeln Bewegung und Abwechslung bieten möchten. Sogenannte „Krabbe­ltreffs“ sind genauso beliebt wie Kinder­geburt­stage – im Herbst und Winter gibt es kaum einen Tag, an dem man nicht viele andere Familien trifft, die im „Krumbolino“ eine schöne Zeit verbringen. Doch damit ist nun Schluss. Ab dem Frühjahr 2016 schließt der Indoor-Spielplatz für 130-150 Asylfor­derer, letzter Betriebstag ist der 28.02. Das Gebäude am Erwin-Bosch-Ring 24 beherbergt außerdem ein Fitness­studio sowie eine Selbst­verteidigungs­schule. Es ist damit ein wichtiges Zentrum für Sportler, Kinder, Erwachsene, ganze Familien. Kein Wunder, dass der Protest groß ist: Der Bauaus­schuss der Stadt lehnte ...

...weiter

06.12.2015

Bericht zum Kerzenabend 2015

Lesezeit: etwa 2 Minuten

NPD-Kerzenabend mit über 80 Besuchern Jahrzehn­telang fand jedes Jahr Anfang Dezember eine überregionale Weihnachts­feier der Nationalen im Allgäu statt, der auf eine Gedenk­veran­staltung für die gefallenen und in Kriegs­gefangenschaft verhar­renden Soldaten in den Jahren nach dem Krieg zurückgeht: der Kerzenabend. Erst nach 2011 brach diese Tradition ab, weil der Gastwirt des traditionellen Veran­stal­tungs­lokals in Mindelheim dem extremen Druck von staatlicher Stelle nicht mehr standhalten konnte. Nach drei Jahren Pause schaffte es die NPD Schwaben nun, den Kerzenabend wieder­zube­leben. Mit über 100 Besuchern, darunter knapp 20 Kinder, war der Andrang größer als erwartet. Der Abend sehr viel zu bieten: einen aufwendig geschmückten Saal inklusive Weihnachtsbaum, gemeinsames Singen von Weihnachts­liedern, viele Gedichte von Kindern und Erwachsenen, das Toten­gedenken, ein Vortrag über „Lichter, Lieder und geweihte Nächte“, zwei Redner und den Besuch des Nikolauses. Als Hauptredner war Sascha Roßmüller vom bayerischen ...

...weiter

03.12.2015

„Flüchtlings­zahlen sind keine kabbalis­tische Geheimlehre“!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Jetzt wollen uns die etablierten Medien die nachrich­tenpolitische Beruhigungs­pille verab­reichen, daß angeblich die Flüchtlings­zahlen zurückgingen. Es seien nun nicht mehr täglich 6000 bis 10 000, sondern „nur“ noch 3500 Asylfor­derer pro Tag. Allerdings basiert diese Zahlen­rabulistik lediglich auf den Beobach­tungen der vergangenen drei, vier Tage sowie es keine Anzeichen dafür gibt, daß die Asylflut dauerhaft abnimmt. Im Gegenteil: der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban sprach aktuell sogar von angeblichen Geheimplänen zur Verteilung von hunder­ttausenden in der Türkei befind­lichen syrischer Flüchtlinge auf die EU-Staaten. Dagegen hülfe eine von Deutschland finanzierte türkische Grenz­sicherung wenig! 3500 x 365 = 1 277 500 > 800 000 Das Vorstand­mitglied der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, äußerte hierzu: „Flüchtlings­zahlen sind keine kabbalis­tische Geheimlehre. Auch bei 3500 Asylfor­derern täglich beliefe sich dies innerhalb eines Jahres auf knapp 1,3 Millionen Migration­sinvasoren, also deutlich mehr als uns die ...

...weiter

02.12.2015

Leserbrief von Dr. A. F. aus Bonn

Lesezeit: etwa 5 Minuten

npd-bayern.de erreichte Leserbrief ein Leserbrief von Dr. A. F. aus Bonn, mit einer Reihe beach­tens­werter Infor­mationen und Schlußfolgerungen Die Meinung des Autors entspricht nicht in jedem Falle der Meinung der Redaktion. Betrifft: Das Grundrecht auf Asyl ist nicht mehr haltbar Ohne Geburten- und Bevölkerungs­kont­rolle keine Hilfe. Um 1950, als ins Grundgesetz das Recht auf Asyl aufgenommen wurde, betrug die Weltbevölkerung 2,5 Milliarden Menschen, heute sieben Milliarden. Die Lage für mindestens die Hälfte der Menschheit ist prekär: Sie vegetiert am Rande des Exis­tenz­minimums. Hunger, Seuchen, Natur­katast­rophen, Krieg, Arbeits­losigkeit können Milliarden von Menschen i Bewegung setzen, auf der Suche nach dem Gelobten Land. Z.B. reichen 10 000 IS-Kämpfer, eine ganze Region mit mehr als 60 Millionen Menschen aufzuscheuchen. Es ist paradox, daß 70 Jahre Entwick­lungs­hilfe für die Menschheit kein neues Zeitalter des Fortsch­ritts und des Wohlstands eingeläutet, sondern die Weltbevölkerung um Milliarden von Menschen vergrößert haben, die in Primitivität und Armut ...

...weiter

02.12.2015

"Weisse Weihnacht" Redner & Liederabend in Murnau am 12.12.2015

Lesezeit: etwa 1 Minute

"Weisse Weihnacht" Redner & Liederabend in Murnau am 12.12.2015Am 12.12.2015 findet in Murnau wieder die jährliche Veran­staltung "Weisse Weihnacht" statt. Als Redner wird der stellv. Landes­vorsitzender Axel Michaelis angekündigt sowie für die musikalische Unter­haltung "DIVISION VORAN" ...

...weiter

02.12.2015

"Weisse Weihnacht" Redner & Liederabend in Murnau am 12.12.2015

Lesezeit: etwa 1 Minute

"Weisse Weihnacht" Redner & Liederabend in Murnau am 12.12.2015Am 12.12.2015 findet in Murnau wieder die jährliche Veran­staltung "Weisse Weihnacht" statt. Als Redner wird der stellv. Landes­vorsitzender Axel Michaelis angekündigt sowie für die musikalische Unter­haltung "DIVISION VORAN" ...

...weiter

02.12.2015

"Weisse Weihnacht" Redner & Liederabend in Murnau am 12.12.2015

Lesezeit: etwa 1 Minute

"Weisse Weihnacht" Redner & Liederabend in Murnau am 12.12.2015Am 12.12.2015 findet in Murnau wieder die jährliche Veran­staltung "Weisse Weihnacht" statt. Als Redner wird der stellv. Landes­vorsitzender Axel Michaelis angekündigt sowie für die musikalische Unter­haltung "DIVISION VORAN" ...

...weiter

29.11.2015

Über Straubing kreist der Pleitegeier, während weiter Asylfor­derer zuströmen!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Schul­denberg Der Straubinger Stadthaushalt 2016 sei in „trockenen Tüchern“ schrieb das Straubinger Tagblatt, wobei zutref­fender gesagt werden müßte, daß dieser ohne doppelten Boden auf dem Drahtseil platziert wurde. Der Posten des Stadtkämmerers dürfte in Straubing wahrlich nicht als vergnügungs­steuer­pflichtig bezeichnet werden, und auch der Oberbürgermeister mußte offenbaren, daß nicht nur die Reserven der Stadt aufge­braucht seien, sondern bezeichnete zudem die Verschuldung - bezüglich der die Stadt zu den Spitzen­reitern gehört - als Achil­lesferse. Mit einer Schul­denlast zum 30.09.2015 in Höhe von über 94 Mio. € und einer nicht finan­zier­baren Schat­tenliste an Vorhaben in der Größenordnung von 80 Mio. € darf die Finanzlage der 46000-Einwohner-Stadt berechtigt als prekär bezeichnet werden. Zudem scheint Besserung nicht in Sicht, denn laut verab­schiedetem Finanzplan 2017 bis 2019 wird bereits von einer weiteren Netto-Neuver­schuldung von 12,7 Mio. € ausgegangen. Straubing verliert an Wert! Es ist traurige Tatsache, daß die ...

...weiter

27.11.2015

Kosten für Flüchtlings­lager Feldkirchen werden verschleiert!

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Der dem NPD-Kreis­verband Straubing angehörige landes­politische Sprecher der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, wandte sich in den vergangenen Wochen an Kommunal­politiker, kreisangehörige Landtags- und Bundes­tags­politiker und nicht zuletzt an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), um einige der nicht den gängigen Medien zu entnehmende Infor­mationen zum sog. Warteraum, sprich dem Flüchtlings­lager in der Gäuboden­kaserne bei Feldkirchen zu erhalten. Leider waren die Antworten überwiegend einem substan­ziellen Erkennt­nisgewinn kaum förderlich, woraus sich allerdings ebenso Schlüsse ziehen lassen. Bezeichnend ist vor allem, daß sich weder seitens des Landrats, noch seitens des Bundes­tags­abgeord­neten des Wahlkreises Straubing, Alois Rainer, der immerhin Mitglied im Haushalt­sausschuß des Bundestags ist, und auch nicht über das BAMF selbst, in Erfahrung bringen ließ, mit welchen Kosten für das Feldkir­chener Flüchtlings­lager kalkuliert wird! Auf die konkrete Frage, mit welchen Kosten man bezogen auf sechs Monate bzw. ein Jahr Betriebs­dauer kalkuliere, und in welchen ...

...weiter

27.11.2015

Herr Friedrich, wir nehmen Sie beim Wort!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der stell­vertretende CDU/CSU-Fraktions­vorsitzende im Bundestag und ehemalige Bundesin­nenminister Hans-Peter Friedrich sprach am Mittwoch vor dem Wirtschafts­beirat der Union klare Worte, bezüglich derer wir ihn mit Blick auf die nächste Bundes­tagswahl, voraus­sichtlich im Herbst 2017, beim Wort nehmen wollen. Der Union­spolitiker stellte zwar abweichend von der Politik Merkels, aber zutreffend fest, daß ein Staat, der seine Grenzen nicht mehr sichern könne, entweder aufgehört hat zu existieren oder kurz davor sei, zu kapitulieren. Und ferner, daß es verfas­sungs­rechtlich bedenklich sei, wenn die Kanzlerin sage, das Asylrecht kenne keine Obergrenze, da wir eine Obergrenze hätten – und das sei die Aufnahmefähigkeit Deutsch­lands. Vollkommen zurecht forderte Friedrich, die Bürger zu fragen, wenn man dies Land verändern wolle, ob diese das möchten, und stellte klar: „Wenn es nicht gelingt, die Schengen-Außengrenzen zu sichern, gibt es nur eine einzige Möglichkeit: Dann müssen wir unsere nationalen Grenzen schützen. Niemand solle glauben, die Bundes­polizei könne das nicht.“ Das ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px