npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben

Aktuelles

Gehe zu Seite[1], 2, 3... 23, 24, 25  Weiter

31.12.2012

Viel Glück und Kraft im neuen Jahr!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Viel Glück und Kraft im neuen Jahr! ... Das wünscht der NPD-Landes­verband Bayern allen, die es auch 2013 gut mit Deutschland meinen. Und nicht vergessen: 2013 ist Wahljahr – die politische Alternative für unser Land ist nur ein Stimmkreuz entfernt! Ein gutes Neues! Ihre Bayern-NPD ...

...weiter

31.12.2012

PRESSEMIT­TEILUNG: Dreikönigstreffen 2013 - gleich zweimal!

Lesezeit: etwa 1 Minute

+ + + PRESSEMIT­TEILUNG + + + Dreikönigstreffen 2013 – gleich zweimal! Politischer Jahresauftakt im Freistaat – die NPD mischt mit / Einschüchterung zwecklos Das Jahr 2013 fängt gut an: Die Bayern-NPD lädt für kommenden Sonntag, 6. Januar, gleich zu zwei Dreikönigstreffen. Schwerpunkt ist eine Veran­staltung in Breiten­hausen unweit Deggendorf, zu der der neue bayerische Landes­vorsitzende, der Münchner Stadtrat Karl Richter, sowie die örtlichen Schwer­gewichte, Bayern-Vize Sascha Roßmüller und der nieder­bayerische NPD-Bezirks­vorsitzende Fred Stein­leitner, erwartet werden. Die Dreikönigstreffen der Parteien sind in Bayern eine feste Institution im politischen Jahres­kalender. Im Wahljahr 2013 macht die NPD im Freistaat mit ihren Versamm­lungen deutlich, daß sie die Katast­rophenpolitik der vorge­blichen „Volkspar­teien“ mit kräftigen eigenen Akzenten zu kontras­tieren weiß – „alter­nativlos“ ist der Versage­rkurs von Merkel, Seehofer und Co. mitnichten. Sascha Roßmüller wird ...

...weiter

31.12.2012

NPD München 31.12.2012: Aufklärungsaktion im Münchner Westen

Lesezeit: etwa 1 Minute

+ + + PRESSEMIT­TEILUNG + + + Aufklärungsaktion im Münchner Westen Erfolg­reiche Flugb­latt­verteilung zum Jahresaus­klang / Viel zu tun für Udes Blockwarte Für die Münchner NPD gibt es auch zwischen den Jahren keine Pause: am Freitag konnten im Rahmen der letzten Verteilaktion des Jahres 2012 wieder mehrere tausend Stück an aktuellen Flugblättern unters Volk gebracht werden, diesmal mit Schwerpunkt Westkreuz-Neuaubing. Unter der bewährten Leitung von Roland Wuttke und Björn-Christopher Balbin waren insgesamt sechs Aktivisten mehrere Stunden lang unterwegs und sorgten für Aufklärung. Die Aktion macht deutlich, wie überfällig die Einführung von "Recht­sextremismus-Beauf­tragten" in den Bezirk­sausschüssen ist, die Münchens Oberbürgermeister Christian Ude jüngst vor dem Hintergrund angeordnet hat, daß die inländerfreund­liche Opposition in der bayerischen Landes­haupt­stadt verstärkt "in die Stadtteile vordringt", wie die gleich­geschaltete Lokalpresse warnt. Udes Blockwarte, die unter anderem Gastwirte unter Druck setzen und ...

...weiter

26.12.2012

Eine reale Weihnachts­geschichte von Udo Voigt

Lesezeit: etwa 3 Minuten

In einigen Briefen schreibt man mir Wünsche zum Julfest, in anderen zum Weihnachtsfest, doch ist dies zunächst unerheblich für meine real erlebte Geschichte in diesen Tagen. Wir alle wünschen uns frohe und besinnliche Festtage. Wie viele von uns haben heute bereits ein Völlegefühl im Magen von den vielen Leckereien der vergangenen Tage. Besinnliche Tage? – Das heißt auch darüber nachzudenken, wem es in unserem Volk in diesen Tagen nicht so gut geht und wie es wohl weitergeht. Das Foto, von mir in diesem Sommer in der alten Reichstadt Nürnberg aufgenommen zeigt eindrucksvoll, was Globalisierung und das liberal­kapitalis­tische System der BRD aus unserem Volk tagtäglich machen können, wenn sich das Volk nicht wehrt! Am 24. Dezember mußte ich noch schnell etwas besorgen und fuhr in einen nahegelegen Supermarkt kurz vor der Schließung, denn es war ja der Heilige Abend. Vor mir an der Kasse eine junge Familie, der Hautfarbe nach aus Schwar­zafrika, mit einem prallgefüllten Einkauf­wagen und drei kleinen Kindern, alle gut gekleidet. Die Rechnung von 236,53 € zahlten sie in bar und die Ehefrau mit ...

...weiter

24.12.2012

NPD Bayern App Online

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD Bayern App Online NPD Bayern - jetzt alle Nachrichten in einer App Alles rund um die NPD Bayern - aktuelle Nachrichten, Facebook-Seite und Kontaktfeld zur Landesgeschäftstelle finden Sie nun vereint in einer App. Viel Spaß damit!!! Herunter­laden Google Play Store An einer App für das Betriebs­system iOS wird gearbeitet! ...

...weiter

24.12.2012

Allen Freunden des deutschen Volkes ein frohes Weihnachtsfest!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Wir hoffen, daß Sie die Sorgen und Nöte unseres Volkes für ein paar Tage vergessen können, um wieder neue Kraft zu tanken. Mit diesem Gedicht von Ernst von Wildenbruch wollen wir allen unseren Freunden, Mitst­reitern und Sympat­hisanten ein frohes Weihnachtsfest im Kreise der Familie wünschen. Weihnacht Die Welt wird kalt, die Welt wird stumm, Der Winter-Tod zieht schweigend um; Er zieht das Leilach weiß und dicht Der Erde übers Angesicht – Schlafe – schlafe. Du breitgewölbte Erdenbrust, Du Stätte aller Lebenslust, Hast Duft genug im Lenz gesprüht, Im Sommer heiß genug geglüht, Nun komme ich, nun bist du mein, Gefesselt nun im engen Schrein – Schlafe – schlafe. Die Winternacht hängt schwarz und schwer, Ihr Mantel fegt die Erde leer, Die Erde wird ein schweigend Grab, Ein Ton geht zitternd auf und ab: Sterben - sterben. Da horch – im toten­stillen Wald Was für ein süßer Ton erschallt? Da sieh – in tiefer dunkler ...

...weiter

22.12.2012

Weihnachten - Julfest - Winter­sonnenwende

Lesezeit: etwa 2 Minuten

von Roland Wuttke In der Nacht zum 22. Dezember ist Winter­sonnenwende. Es ist die längste Nacht des Jahres, die Weihe-Nacht. Ab dieser Nacht werden die Tage wieder länger, zunächst unmerklich, dann immer deutlicher und an „Lichtmeß“ (2. Februar) schon eine ganze Stunde. Die heute folgenden zwölf Nächte (bis zum 2. Januar) sind die Rauhnächte, in der nach alter Sage die Geister der Toten durch das Land streifen. Dies ist ein Hinweis auf das von uns nicht wahrnehmbare Totenreich, mit dem wir uns spirituell zu versöhnen haben. Daher ist es ein schöner Brauch, in diesen Tagen Kerzen auf den Stätten der Toten und Gefallenen zu entzünden. Dieser Tage hören wir oft die leeren Floskeln von den „besinn­lichen Tagen“ und vom „guten Rutsch“. Während die Natur danieder­liegt und ruht ist der Mensch dieser Tage längst besin­nungslos geworden. Anstatt Konsum­verzicht zu üben hat das „Christfest“ einen Kaufrausch entfacht. Auch hier heißt es von der Natur zu lernen. Der „gute Rutsch“ ist eine jüdische Floskel. Rutschen heißt ausgleiten ...

...weiter

22.12.2012

Frohe Weihnachten 2012!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Frohe Weihnachten 2012! Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Mitglieder und Unterstützer in Bayern, wieder einmal steht Weihnachten vor der Türe, und wir alle freuen uns auf einige Tage des Innehaltens, der Einkehr, des Zusam­menseins im Kreis unserer Lieben. Seit jeher ist die hohe Nacht der klaren Sterne in besonderer Weise dazu angetan, uns unsere Einge­bundenheit in den großen Zusam­menhang des Lebens bewußt zu machen und Kraft zu schöpfen für das kommende Jahr mit seinen Aufgaben. Auch auf uns warten 2013 große Aufgaben, die wir zusammen, als bewährte Gemein­schaft, bestehen wollen. Angesichts der Krise, in die die etablierten Parteien unser Land geführt haben, werden unsere Aussagen und Forderungen mit jedem Tag mehr bestätigt. Umso mehr gilt es, Gesicht zu zeigen und Zeugnis dafür abzulegen, daß das Einstehen für Heimat, Volk und Zukunft heute wichtiger denn je ist. Ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest wünscht Euer Karl Richter für den bayerischen NPD-Landes­vorstand ...

...weiter

21.12.2012

„Die NPD ist keine Ein-Punkt-Partei!“

Lesezeit: etwa 1 Minute

Argumen­tative Aufrüstung: Erster Landes­politischer Leitbrief erschienen Im Landes­verband Bayern tut sich was: rascher als geplant konnte dieser Tage eine Anregung des jüngsten Landes­parteitages Ende November umgesetzt und die erste Ausgabe der Landes­politischen Leitbriefe an die Mitglieder versandt werden. Analog zu den politischen Leitbriefen der Bundes­partei, in denen regelmäßig aktuelle Themen aus national­demo­kratischer Warte analysiert und argumen­tativ für Funktionsträger und Multip­likatoren der Partei aufbereitet werden, soll es in den Landes­politischen Leitbriefen vor allem um bayer­nspezifische Themen gehen. Damit soll gerade im Wahlkampfjahr 2013 die argumen­tative Auseinan­dersetzung mit der Versager- und Katast­rophenpolitik der etablierten Parteien befördert werden. Der Landes­politische Leitbrief soll künftig alle vier bis sechs Wochen erscheinen und schwer­punktmäßig die zentralen Themen­felder des bayerischen NPD-Landtags­wahlp­rogrammes zum Gegenstand haben. Die dieser Tage an die Mitglieder verschickte erste Ausgabe setzt sich mit der Lage der bayerischen Milchbauern ...

...weiter

18.12.2012

BIA-Pressemit­teilung 18.12.2012: Teurer Moscheebau-Reinfall

Lesezeit: etwa 2 Minuten

+ + + PRESSEMIT­TEILUNG + + + Teurer Moscheebau-Reinfall BIA-Anfrage im Rathaus: Was kostete die Ditim-Pleite am Gotzinger Platz? Kleinlautes Ende einer jahrelangen Querele: nur unter „Vermischtes“ infor­mierten die gleich­geschal­teten Münchner Qualitätsmedien jetzt die Öffent­lichkeit über die offizielle Rückabwicklung des Verkaufs des 2700 Quadrat­meter großen Grundstücks am Gotzinger Platz in Sendling, das seinerzeit als Baugrund für ein türkisch-islamisches Großzentrum vorgesehen war. Die Stadtteil-SPD schlug jetzt vor, auf dem Areal Wohnungen zu errichten. Der Bauherr, der dem türkischen Religions­minis­terium ange­gliederte Moscheebauverein Ditim, hatte die Millionen­summe für den Bau des größenwahn­sinnigen Islam­zentrums nicht aufbringen können, das über viele Jahre hinweg heftige Bürgerproteste provoziert hatte, und war 2010 von dem Bauvorhaben zurückgetreten. Die Forderung nach Rückabwicklung des Grundstücksverkaufs war zuerst von der BIA im Rathaus erhoben worden, die Stadt kam ihr zuguter­letzt nach. Allerdings kann die demonstrative ...

...weiter

12.12.2012

BIA-Pressemit­teilung 12.12.2012: Die Blockwarte des OB

Lesezeit: etwa 2 Minuten

+ + + PRESSEMIT­TEILUNG + + + Die Blockwarte des OB Endlich: „Recht­sextremismus“-Bekämpfung jetzt auch im Stadt­viertel! Das war überfällig: zwar wird alles, was im rot-grün-schwul­lesbischen München im Verdacht steht, irgendwie „Rechts“ zu sein, in der bayerischen Landes­haupt­stadt ohnehin seit langem von einem dichten Netzwerk politischer Gesinnungswächter bekämpft. Aber das ist dem Münchner Oberbürgermeister, dem Charlotte Knobloch im Nacken sitzt, nicht genug: ab sofort also sollen „Recht­sextremisten“ auch auf Stadt­teilebene überwacht und bekämpft werden. Schon seit einiger Zeit ernennen die Münchner Bezirk­sausschüsse (BA) auf eine Initiative des OB hin spezielle „Beauftragte gegen Recht­sextremismus“. Zwar gibt es dafür noch keinerlei Tätigkeits­profil, aber die ersten BA´s haben ihre künftigen Blockwarte schon installiert und, wie es in gleich­geschal­teten Zeiten zum guten Ton gehört, einstimmige Zustimmung signalisiert. Die Begründung, die Altstadt-BA-Chef Wolfgang Püschel (SPD) liefert, ist ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3... 23, 24, 25  Weiter
02.02.2018
Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, gebohren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen


Ihr Weg zu uns

NPD-BV Schwaben
Work Postfach: 1415
89204 Neu-Ulm

Tel.: 0152 092 795 10

www.npd-schwaben.de
ePost:
 
2007 - 2018 © npd-schwaben.de - NPD Bezirksverband Schwaben - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px